Forschung & Entwicklung

Forschung und Entwicklung

Kein Leben auf dieser Welt kann ohne Entwicklung nachhaltig existieren. Und um Entwicklung zu beflügeln sollte man wohl Forschen. Stillstand ist verboten und wir alle auf diesem Planeten lernen jeden Tag und jede Sekunde solange wir leben.Und so vergeht auch bei der Zoz GmbH, die von Menschen getrieben wird, keine Tag und keine Stunde, in der wir nicht an Nanostrukturen in Pulverwerkstoffen, Schichten oder Bauteilen, an intelligenten Anwendungen dazu oder in Umkehrung and maßgeschneiderten Werkstoffen für hohe Ansprüche arbeiten.Im Bereich Verfahrenstechnik und Prozessentwicklung erheben wir gleichermaßen den Anspruch jeden Tag besser zu werden was sich auf unsere komplette Anlagentechnik, Steuerung und Prozesskontrolle sowie auch auf Verfahren, um z. B. Umweltgifte ökonomisch und vollständig zu dekontaminieren (siehe dazu Schutzrechte), bezieht.

 

Da wir ferner davon überzeugt sind, dass viele Köpfe individuell mehr sehen können als wenige, arbeiten wir ständig auch in kooperativen Projekten und üblicherweise auch in solchen, die öffentlich gefördert werden.Die Ergebnisse dieser Anstrengungen für die Zukunft lassen sich dann im günstigen Fall an neuen Werkstoffen, Bauteilen, Schichten und erweiterter Anlagentechnologie unter der Rubrik Produkte direkt ablesen.Nicht zuletzt kommen hier auch Synergien innerhalb der Zoz Group zum Tragen. So benötigt die Zoz Sailing GbR beispielsweise Hochleistungsbauteile für Sportkatamarane (siehe Hochleistungs-Ruderblätter aus Komposite-Werkstoff) und die Zoz Living GbR möchte hochreflektierende und gleichzeitig hochkorrosionsbeständige Schichtwerkstoffe auf Dächern in südlichen Gefilden verarbeiten (siehe dazu F&E Projekt „Hochreflektierende und hochkorrosionsbeständige Sekundärbeschichtungen insbesondere für Bedachungen mittels Zn-Al-M-DMF“).

Zoz-Hochleistungsruderblatt
an einem Hobie-CAT 16
Zoz Sailing, Venezuela
verschiedene DMF-Schichten
DMF = Duktile Metall-Flakes
Nd-Fe-B Hochleistungsmagnetfilter

Und noch weiter in das tägliche Leben hinein können solche Ergebnisse reichen. So ist z. B. die Wahrscheinlichkeit in West-Europa mittlerweile größer 80 %, dass Patienten mit einer modernen keramischen Zahnfüllung ein Produkt mit sich herumtragen, welches in der Fertigungskette durch einen unserer Nd-Fe-B Hochleistungsmagnetfilter gelaufen ist. Und auch diese wurden hier entwickelt und werden hier gefertigt.